« Jugendschutz oder Tits 4 Kids! | Start | Facebook vs. StudiVZ »

13. Februar 08

Kommentare

saguenay

Hawhaw!

Welcome to the real world. Was an der deutschen Buchbranche auffällt, ist die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit.

Oder: Je größer die Herausforderungen durch den Markt, desto massiver die Ignoranz, mit der darauf reagiert wird. Man wird das Gefühl nicht los, dass viele dieser Leute sich durch Veränderungen persönlich beleidigt fühlen, und Visionen sich üblicherweise auf die Pflege der Erinnerungen an die vermeintlich bessere Vergangenheit beschränken.

Beim Stöbern in den diversen Branchenblogs kommt man sich manchmal vor, als hätte man ein Paralleluniversum betreten. Die Gesetze des Marktes gelten aber auch dort.....

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.